Über Faktor Zeit

Faktor Zeit ist ein ein Uhrenatelier und -verkaufsgeschäft in der Zürcher Altstadt, bei dem Sie direkt vom Uhrmacher bedient werden.

 

BlsuLayer.jpg

Über Faktor Zeit

Unsere Passion gilt den Schweizer Armbanduhren aus den 1930er bis 1960er Jahren. In dieser Zeit legten diverse Uhrenfirmen den Grundstein für den exzellenten Namen, den sie heute vermarkten. Die Uhren der damaligen Zeit sind die wahren Gradmesser. Sie wurden mit einer Güte, handwerklichem Geschick und Liebe zum Detail hergestellt, wie es heute kaum mehr zu finden ist.

Besuchen Sie uns in unserem Uhrengeschäft in Zürich und tauchen Sie bei uns in die Welt des Uhrmachers ein. Schon mit einem Blick durch die Schaufenster können Sie einen ersten Einblick ergattern, denn dahinter arbeiten wir an Uhren jeglicher Art.
Um unseren Kunden möglichst viele Möglichkeiten bieten zu können, haben wir im Untergeschoss eine Werkstatt mit diversen Maschinen und Apparaturen eingerichtet. So sind wir in der Lage, auch Grossuhren und andere komplexe Arbeiten auszuführen.

Uhrmacher – Handwerk und Leidenschaft

Faktor Zeit wird von den beiden Uhrmachern Julian Kägi und Sean Fuchs geführt. Im Sommer 2016 eröffneten sie das Uhrenatelier in Zürich.

 

Die Uhrmacher von Faktor Zeit

Porträtbild von Julian Kägi

Julian Kägi

Julian Kägi ist mit Uhren aufgewachsen. Beide Elternteile sind ausgewiesene Spezialisten für antike Uhren und gaben ihre Leidenschaft an den Sohn weiter.

2006 schloss Julian Kägi die 4–jährige Lehre zum Uhrmacher-Rhabilleur an der Uhrmacherschule Zeit Zentrum in Grenchen, Schweiz ab. Dabei erhielt er ein Diplom für eine selbst entwickelte und in Handarbeit gebaute Grossuhr mit Gegenschwungpendel und eigens dafür konstruierter Schwerkrafthemmung. Die Uhr kann bei Faktor Zeit besichtigt werden.

Nach der Ausbildung fokussierte sich Julian Kägi mehrheitlich auf die Vertiefung seiner handwerklichen Fähigkeiten im Nachverkaufsdienst (SAV) - bei Revisionen und Restaurationen von antiken Grossuhren über Armbanduhren jeden Alters bis hin zur Reparatur und Wiederherstellung komplexer Funktionen. Sein Fachwissen erweiterte er in verschiedenen Betrieben in der Schweiz und den USA. Neben dem SAV sammelte er wertvolle Erfahrungen beim renommierten Uhrenkonstrukteur Paul Gerber in Zürich, wo er sich im Prototypenbau und der Herstellung von Kleinserien betätigte.

Im Frühling 2016 schloss Julian Kägi ein berufsbegleitendes Studium zum dipl. Betriebswirtschafter HF ab.

Porträtbild von Sean Fuchs

Sean Fuchs

Auch in der Familiengeschichte von Sean Fuchs sind Verbindungen zur Welt der Uhren zu finden. Diese trugen jedoch nicht direkt zu seiner Berufswahl bei - es war mehr «Liebe auf den ersten Blick».

Von 2004 bis 2008 absolvierte Sean Fuchs die Lehre bei der Chronometrie Beyer in Zürich. Dort erlernte er sein Grundwissen über die Restauration von Zeitmesser jeglicher Art. Ein Highlight war ein Wettbewerb von Cartier am Salon Genf, bei dem er schweizweit den dritten Platz erreichte.

Nach der Ausbildung und der obligatorischen Wehrpflicht führten ihn seine Wege ebenso wie Julian Kägi zu Paul Gerber, einem renommierten Uhrenkonstrukteur in Zürich. Dabei arbeitete er an der bekannten MIH-Uhr für das Uhrenmuseum in La Chaux-de-Fonds, half bei der Entwicklung verschiedener Prototypen und fertigte sogar Tourbillons an. Durch die Arbeit an diesem einzigartigen Arbeitsplatz konnte er seine Fähigkeiten besonders in der Veredelung von Bestandteilen und Uhrwerken perfektionieren.

2014 arbeite Sean Fuchs im Ausland für freiwillige Projekte, kehrte 2015 zurück in die Schweiz und gründete mit Julian Kägi «Faktor Zeit».